epirent


Anmelden


Die epirent® - Menüs:
Ablage / Datei
Stammdaten
Auftrag
Lager
Faktura
Zusätzliche Informationen:
Installation & Administration
Dokumentvorlagen / Textverarbeitung
epirent mobile Reader
Workflow epirent
Verschiedenes
epirent Cloud


Table of Contents

Zuletzt angesehen: access

epirent Cloud

Inkludierte Services
Erst-InstallationNach erhalt Ihrer Datenbank richten wir Ihren „epirent Server“ ein sowie sämtliche Arbeitsplatzzugänge.
WartungIn Regelmäßigen Zeitabständen werden sämtliche Cloud-Systeme gewartet.
UpdateServiceWir halten Ihr epirent auf dem neusten Stand.
EntstörungsdienstSollte doch mal etwas schief laufen, wird die Störung mit höchster Priorität umgehend behoben.
Administration (WindowsOS)Z.B. Zurücksetzen von Kennwörtern oder auch Umbenennungen.
Sie erhalten von uns
1. FTPES-Zugang (Lesend)Zur eigenständigen Sicherung in 4. Instanz (1. = epirent-Backup, 2. = RAID, 3. = System-Backup)
Auch bekannt unter FTP über TSL (explizit)Zugang zum eigenen DMS-Speicherort und den epirent-Backups.
Drittanbieter Software wird benötigt! Wir empfehlen die kostenlose Software FileZilla.
2. Windows-BenutzerdatenAnzahl der Zugänge entspricht mindestens der Anzahl der aktiven Clients in der Lizenz. Clients können inaktiv geschaltet werden.
Was nicht geht
Nur „epirent Server“ hostenEine Installation des epirent Clients auf Ihrem lokalen Rechner und das Verbinden zum epirent Server in unserer Cloud ist nicht möglich.
FTP-, FTPS-ZugangVerschlüsselung (SSL/TSL) ist nicht optional. Ein Schreibzugriff wird nur in Ausnahmen temporär gewährt.
Telefonie-ModulDa für dieses Modul Software benötigt wird, die nicht kompatibel mit einem TerminalServer ist, können wir dieses Modul nicht bereitstellen.
Wovon wir abraten
FTP-Server des cab-Druckers öffentlich schalten um diesen mit der Cloud verwenden zu können.FTP sendet Daten unverschlüsselt durch das Internet. Unsere empfohlene Installation des cab-Druckers, als FTP-Server, sollte hier nicht verwendet werden. Wir empfehlen den cab-Drucker als lokalen- oder Netzwerk-Drucker anzuschließen und unser Etikett-Drucksystem (Rolle) zu verwenden. Weitere Informationen diesbezüglich erhalten Sie unter Etikett (Rolle) drucken.
System (Stand: 16. Januar 2019)Zeit
Sperrbildschirm30 Minuten
Session-Logout60 Minuten
Benutzer-Logout (epirent Client wird beendet)12 Stunden
Passwort Gültigkeitsdauer90 Tage
FunktionenBeschreibung
epirentStartet automatisch, führt direkt zur Login-Maske oder mittel SSO direkt zur Toolbar.
FoxitPDF-Viewer.
RemoteAssistDie Cloud-Lösung für EPI Helpdesk. Remoteunterstützung ganz einfach durch Klick auf „Ja“.
1Click RDP-SyncSynchronisieren Sie dauerhaft oder einmalig alle Daten in Ihrem Cloud-Benutzer auf Ihren lokalen Rechner.
Universal PrinterLeitet Dateien beim Druck an den lokalen Rechner.
StickyNotesSchnelles Zwischenspeichern von Informationen.(Noch Editor)
BarrierefreiheitBildschirmlupe, Bildschirmtastatur.
Passwort AnforderungenBeispiel
min. 12 ZeichenStrg+Alt+Ende drücken um zur Kennwortänderung zu gelangen.
min. 1 kleiner Buchstabea bis z
min. 1 großer BuchstabeA bis Z
min. 1 Ziffer0 bis 9
min. 1 Sonderzeichen oder Unicodezeichen,.:-_#+~<>!§$%&(){}=?@®
max. 2 aufeinanderfolgende Zeichen aus dem Klarnamen des Benutzers <Vorname> <Nachname>
LokalRemoteBeschreibung
Strg+Esc OR WinAlt+HomeZeigt das Startmenü an.
Alt+LeerAlt+EntfZeigt das Windows-Menü an.
-Strg+Alt+PauseSchaltet den Client zwischen Vollbildmodus und Fenstermodus um.
-Strg+Alt+HomeZeigt (oder fokussiert) die Verbindungsleiste (im Vollbildmodus)
Strg+Alt+EntfStrg+Alt+EndeÖffnet das Dialogfeld Windows-Sicherheit.
PrtScr(Print)Strg+Alt+-Screenshot des aktiven Fensters in die Zwischenablage.
Alt+PrtScr(Print)Strg+Alt++Screenshot des gesamten Remote-Desktops in die Zwischenablage.
Alt+TabAlt+Seite hochWechselt zwischen Programmen von links nach rechts.
Alt+Shift+TabAlt+Seite runterSchaltet zwischen Programmen von rechts nach links um.
Alt+EinfAlt+EinfZyklen durch die Programme in der Reihenfolge, in der sie gestartet wurden.

Zugang

RDP-Client:
RDP Kofigurationsdatei (Stand: 29. Oktober 2018)
cloud.epi.rent:43389

  • Empfohlen für Büro und zu Hause (ab ca. 14").
  • Bei einer neuen Verbindungskonfiguration in „Microsoft Remote Desktop“ bzw. „Remotedesktopverbindung (Windows Desktop-App)“ ist die automatische Weiterleitung ausgeschaltet.
    • 1. Lösung: Unsere Konfigurationsdatei importieren und erst anschließend die Verbindung über die Software konfigurieren.
    • 2. Lösung: Ergänzung der „.rdp“-Datei (im Text-Editor) um die Zeile:
      use redirection server name:i:1
    • 3. Lösung: Angabe unserer Domäne
      <Anmeldename>@epi.rent


Webbrowser (HTML5):
https://cloud.epi.rent

  • Empfohlen für Unterwegs (ca. 12", z.B. Tablets, Netbooks und Laptops).
  • HTML5 Browser: Chrome, Opera, Edge, Firefox, Safari.

—> HTML5TEST.com (Teste die Kompatibilität Deines Browsers mit HTML5)


FTP-Client:
ftpes://mobile.epi.rent

  • Zur Verwendung der Backups in einer lokalen Testumgebung. Z.B. zur Erarbeitung von Dokumentvorlagen im Zug.
  • Zur selbständigen Sicherung der unternehmenskritischen Dateien. Schließlich muss Vertrauen verdient werden.
  • Es wird ein lokaler FTP-Client benötigt z.B. FileZilla - The free FTP solution


Eigener epirent mobile Reader:
https://mobile.epi.rent

  • Trotz der Cloud können Sie weiterhin unser „epirent mobile Reader“ Modul betreiben.
  • Ihnen wird eine eigene Portnummer für mobile.epi.rent zur Verfügung gestellt, diese muss beim Aufruf mit angegeben werden.
  • Die Einrichtung übernehmen wir kostenlos.

Beispiel:
HTTP —> mobile.epi.rent:19815
HTTPS —> mobile.epi.rent:19816

epirent Konfiguration

Einmalig:
Administrative Einstellungen > DMS / FTP-Server
FTP Server: 192.168.130.100
Pfad: /epi_extData/
Modus: Passiv
Persönliche FTPES Zugangsdaten aus unserer eMail eintragen.

pro Windows-Benutzer:
Persönliche Einstellungen > epirent > Lokale PDF-Einstellungen
PDF speichern: Aktiviert
Auswählen: Dokumente > epirent PDF
Ordner zur Ablage der PDF-Datei: C:\Users\<Anmeldename>\Documents\epirent PDF\

1Click RDP-Sync

1. Starten Sie zunächst „1Click RDP-Sync“.
2. Das Startlaufwerk ist immer Ihr „Dokumente“-Ordner.
3. Klicken Sie in die leere Zeile neben „Ziel“ um ein Zielort zu wählen.
4. Der Zielort muss ein Remotelaufwerk sein.
- Bei Ihnen lokales Laufwerk, das per Remote an die Cloud weitergegeben wird.
- Meist mit „Files auf…“ oder „WebFiles auf…“ in der Cloud benannt.
5. Wählen Sie zwischen „Kopie“ oder „Spiegelung“ für eine einmalige oder dauerhafte Synchronisation.
6. Klicken Sie auf „Start“ um die Synchronisation zu starten.
- „Spiegelung“ wird erst durch Größenänderung des Quellordners ausgelöst. Die Größe des Quellordners wird alle 5 Sekunden überprüft.
7. Sofern „Spiegelung“ gewählt wurde lässt sich die Synchronisation durch erneutes Klicken auf „Start“ wieder ausschalten.